Videos

23.11.

George Steiner im Gespräch mit Juri Steiner in der Sendung »Sternstunde Philosophie« Link

Mäßige Information/Zeit-Rate. Ein Gedanke, dass junge Menschen enorme Angst vorm Alleinsein haben, teile ich.

22.11.

Jacques Lacan’s Concept of the Oedipus Complex

An Introduction to Jacques Lacan’s “The Mirror Stage”

10.11.

Michel Houellebecq – Vermessenheit als Weltanschauung (Sternstunde Philosophie, 1.5.2011)-sWiDHp0fWKg

7.11.

10 Hours of Walking in NYC as a Man-EC21NF5rbSk.mp4 – Sehr gut!

13 Misconceptions About Global Warming-OWXoRSIxyIU – Interessanter Kanal für den Mainstream: “1veritasium”

Beate Zschäpe hört U2 Antilopen Gang-_iVZfJROvi0 – Und meine pseudolinke Filterbubble spült mir ein Lied rein, in der “Hurensohn” als Schimpfwort verwendet wird. m(

28.10.

BDSU Jubiläumskongress 2012 in München – 20 Jahre BDSU-B1Bt46nTgGw

Alexander van der Bellen in der 19. Nationalratssitzung-A5zGtR55hjI

27.10.

Herbert Marcuse im Gespräch mit Ivo Frenzel und Willy Hochkeppel-C5PU0EASi_Q

22.9.

Emma Watson UN speech-p-iFl4qhBsE

14.9.

Über den Trend, sich selbst anzuzünden! GEIL EY!-KzZSOu24sh4

THE SAGAN SERIES – The Pale Blue Dot-923jxZY2NPI

Slavoj Zizek – I Hate People!-NQRXO8PZRwY

Žižek on Atheism and Christianity-tABnznhzdIY

3.9.

Arbeiterjugend und Nationalsozialismus-dj7K9kJVWvc

2.9.

Irak – Es gilt nicht die binäre Logik Nichtstun oder Waffen liefern-rYxoez3ehZU

13.8.

http://www.tagesschau.de/videoblog/zwischen_mittelmeer_und_jordan/israelblog-117.html

http://www.tagesschau.de/videoblog/zwischen_mittelmeer_und_jordan/israelblog-116.html

10.8.

Pallywood

7.8.

Video of Yad Vashem testimony (2009) – aus: http://www.maths.ed.ac.uk/~aar/surgery/bio.htm

Nicholas Negroponte: A 30-year history of the future

X.8.

Der Banker – Master of the Universe-F5d9JPmXUck.mp4

sämtliche Videos des YT-Kanals www.youtube.com/user/generationypsilon/videos

30.7.

www.youtube.com/watch?v=wMro3nQuQDA – Dazu mein FB Post

heinz von foerster_biografie_geschichte selbstorganisation

GenY-Channel – Teil 1 Interview mit Innovationspsychologe Christoph Burkhardt-7Y6WJncKV0I

GenY-Channel – Teil 2 Interview mit Innovationspsychologe Christoph Burkhardt-kj2lHSfekYA

GenY-Channel – Teil 3 Interview mit Innovationspsychologe Christoph Burkhardt-B_36PLdDyg0

GenY-Channel – Teil 4 Interview mit Innovationspsychologe Christoph Burkhardt-Qc7ExXZH7Lg

Klasse Gespräch!

27.7.

Slomo: The Man Who Skated Right Off the Grid | Op-Docs | The New York Times

26.7.

http://www.arte.tv/guide/de/051591-005/die-mode-der-90er-jahre?autoplay=1

25.7.

http://www.theguardian.com/world/video/2014/jul/23/sick-chicken-need-to-know-video

20.7.

Diese 3 Sendungen über Architektur: https://www.planet-schule.de/wissenspool/nie-wieder-keine-ahnung-architektur/inhalt/sendungen/die-ganze-architekturgeschichte-in-zehn-gebaeuden.html

Ich habe mir heute angeschaut was die Münchner YouTube Szene so hinbekommt. Personell zwar vielfältig, aber inhaltlich dennoch sehr belanglos. Die Videonamen hier sind somit schon eine Auswahl, weil sie potentiell politisch gewesen sein könnten. Wirklich krass ist andererseits der enorme Technikskill in der Bearbeitung bspw.

10 TIPPS FÜR YOUTUBEANFÄNGER mit xXTheMakeUpGuruXx-DyLGzHMfE5g

25 FACTS ABOUT ME-TC35H6M-HcI

BOYFRIEND TAG mit tomatolix-kfv6OfUDK3I

First World Problems-4LHu5QzYYmI

ICH HABE EIN KONZEPT-ADMwhoTchps

Lernen – Die Wahrheit-0gUJ_KyL_BI

TYPISCH MÄNNER-TYPISCH FRAUEN _ Outfits-o3E-IJHrdHQ

Wenn Frauen Wie Männer Wären-CYykmX8Ang8

16.7.

Redebeitrag Alexander Nabert, Mitglied der Grünen Jugend, Israel Kundgebung Berlin Juli 2014-fV74h2HyTf8

Nowhere Safe in Gaza – Rockets and Revenge (Dispatch 2)-ssoZUSOgELk

Marcel Reich-Ranicki – Mein Leben (Dokumentation) (ZDF 2004)-IvZ4im2tmdU

6.7.

Sascha Lobo über äußere Überwachung

3.7.

Arte Krieg der Patente

Patente auf Gene töten Menschen. 20% der menschlichen Gene sind in den USA patentiert.

George Dyson, Erfinder des gleichnamigen Staubsaugers ohne Beutel: »Ein Patent in den USA kostet mich 150.000€«, »Patente bringen den kleinen Erfindern überhaupt nichts«

~»Japan überholte die USA 1980 in der Anzahl der erteilten Patentgesetze. Daraufhin änderte die USA einfach die Patentgesetze. Auf einmal wurde wissenschaftliche Forschung patentierbar. Die Hürde wurde reduziert, sodass Ideen patentierbar wurden, nicht mehr nur Erfindungen.«

Das führte zum Einzug der Logik des Kalten Krieges in das Patentsystem. Jede globale Firma patentierte ihre Version, eine japanische Version, eine us-amerikanische. Patente sind Waffen der Wirtschaft. Wenn du als Unternehmen etwas entwickelst, kann es dir passieren, dass du aufgefordert wirst aufgrund irgendeines Patents 15.000€ oder 100.000€ zu zahlen – und das lohnt sich sogar noch denn das jahrelange Gerichtsverfahren würde Millionen kosten. Das ist ungefähr der Abmahnwahn den Privatpersonen zu fürchten haben, wenn sie sich im Internet so verhalten, wie es eigentlich Sinn macht, nur auf höherer Ebene. In diesem schlechten System entstehen dann Patent-Troll-Firmen, die Patente kaufen einfach damit sie sie gegen andere verwenden können – die Abmahnindustrie en gros. Später im Film wird mein Gedanke sogar aufgegriffen: ~»Es kostet den Patentinhaber nur ein paar Anwaltsstunden, er braucht den Briefkopf einer Kanzlei und ein Gericht, dass die Klage annimmt. Der Angeklagte hat dagegen enorme Kosten. Erstmal muss er verstehen worum es in dem Patent überhaupt geht« Und dann muss natürlich berücksichtigt werden, dass Patentanwälte Experten der Sprachmanipulation sind. »Der Angeklagte kann sich nicht erfolgreich defensiv verhalten, indem er sagt, ›Nein, ich mache etwas anderes!‹, denn dann würde sofort die nächste Klage kommen«

In jedem Smartphone stecken 250.000 Patente. Apple hat sich die abgerundeten Eckes des Ipads patentieren lassen.

In Europa gibt es glücklicherweise ein viel höheres Risiko für den Kläger, denn stellt sich seine Klage am Ende des Verfahrens als unberechtigt heraus, so muss dieser die gesamten Prozesskosten tragen.

In Indien hat Mahatma Ghandi darauf gedrängt möglichst unabhängig vom Westen zu sein und baute eine Pharmaindustrie mit auf. In den 60er Jahren wurden medizinische Patente in Indien abgeschafft, daher können medizinische Produkte für einen Bruchteil der Kosten hergestellt werden.

In den 80er Jahren entstanden die ersten Medikamente zur Behandlung von HIV. Diese kosteten im Westen 10.000$ und in Indien 350$ pro Jahr. Damit wurde HIV zu einer behandelbaren Krankheit. Diese Medikamente waren sogar effektiver als im Westen, da in einer Tablette mehrere Wirkstoffe kombiniert werden konnten. Im Westen war dies aufgrund des Patentsystems nicht möglich. In den Entwicklungsstaaten können heute 9 Millionen Menschen behandelt werden. Indien konnte auch Afrika versorgen,da auch dort die Patente kaum galten. Für die westlichen Firmen war Afrika kein attraktiver Markt, keine Firma wollte dort AIDS/HIV behandeln. 1995 trat Indien der WHO bei, im Gegenzug musste Indien Patente auf geistiges Eigentum wieder einführen. Jetzt dauert es also wieder 20 Jahre bis die Patente ablaufen.

»Seit 2007 verhandeln auch Indien und die EU ein Freihandelsabkommen, die Ergebnisse liegen noch nicht vor, Organisationen wie “Ärzte ohne Grenzen” befürchten aber, dass die Auflagen des Abkommens die Produktion indischer Generika weiter einschränken könnte.«

»Viele Länder des Südens zahlen inzwischen mehr an Lizenzgebühren an Firmen in den Industriestaaten als sie umgekehrt Entwicklungshilfe erhalten.«

»Viele Menschen wissen nicht, dass Reis, Weizen oder Meis keine natürlichen Produkte sind. Sie wurden von Menschen gezüchtet. In der Natur gibt es nur wilde Gräser. Wir haben es der Urbevölkerung von Ländern wie Indien zu verdanken, dass aus den Gräsern Getreide wurde.”

Wow, das Lächeln einer engagierten indischen Genetikerin die eine Saatgutbank / Saatgutdatenbank aufgebaut hat und sagt: “Dieses Saatgut kann nicht patentiert werden, es ist das Eigentum der Menschen”

Indischer Wissenschaftler: »Das Patentsystem kennt aber nur Englisch, Spanisch, Deutsch oder Französisch.»

Michele Boldrin, Autor: »Die westlichen Gesellschaften sind heute viel weniger innovativ als früher. Deswegen klammern sie sich an Monopole.

Das Patentsystem ist eigentlich lustig im Kapitalismus, da es ja eine inskribierte Form dessen ist, dass reiche Menschen einfach so Geld zur Lasten der Gesellschaft bekommen. Das ist im Gegensatz zu den oft weniger sichtbaren Formen von Kapitalismus und dessen Logiken zur Vermögensverteilung.

Wahnsinn, wie indische Wissenschaftler den Westen mit ultrageilen Sätzen vorführen: »Wenn wir demokratisch bleiben wollen, ist das Monopol, die Konzentration von Macht, schädlich. Vielfalt und ein moderater Umgang mit geistigem Eigentum ist dagegen die beste Garantie für die Demokratie

2.7.

Ben Bernanke Confronted by WeAreChange-4AcpznV4RGY – der arme Ben Bernanke wird von einem Anhänger der Bilderberg-Verschwörungsideologie angegammelt. Wie fast immer korreliert auch hier Verschwörungsglauben mit Patriotismus.

Roubini – How I’d Invest $1 Million Right Now-AJ5SQ_35w9c – Bitcoin nennt er ein Ponzi-Schema^^ Das ist einer der Typen, die vor der Finanzkrise vor selbiger warnten

Goldman’s Lloyd Blankfein – I’m Sure I’m Paranoid-ttH4O1FeNM8 – nicht uninteressant, wenn sich Blankfein als paranoid bezeichnet!

27.6.

gpn14-5839-de-Und_mit_der_ersten_Zeile_Code_schuf_das_Entwicklungsteam_die_Welt_h264-hq

John Berger _ Ways of Seeing , Episode 1 (1972)-0pDE4VX_9Kk

24.6.

Eko Fresh – 1000 Bars Die Meisterprüfung-qaTF-fl-jSg

20.6.

Hannah Arendt im Gespräch mit Günter Gaus-J9SyTEUi6Kw

Frank Schirrmacher – ‘Wir wollen Aufklärung’ _ ZAPP _ NDR-TwU6I2MYU9A

Frank Schirrmacher – Information als Fetisch _ Deutscher Verbrauchertag 2013-vkuiUjs6P_U

Das Netz – die große Falle – Peter Voß vs Frank Schirrmacher – 3sat 27.01.2014-oDAoW1OOAQA

The Game That Time Forgot-2b0tSu0QDQ0

19.6.

Women as Background Decoration – Part 1 – Tropes vs Women in Video Games-4ZPSrwedvsg

18.6.

Micha Pawlitzki – ‘Unter Grund’ LeseZeichen 16.06.2014-vtsOxam-WAc

14.6.

Schwarze Kassen der CDU_CSU – Dokumentation der Machtkonstruktion-gXydNOV1TRQ

Informationsdichte ist so verdammt low. Ein richtig schlechter ARTE Film. Dabei läge es nicht am Thema. Miesester Moment, Lookismus: “Diese harten Augen zeigen…” oder so ein Schwachsinn.

adriano – letzte warnung-xXawL-LFgi8 – \o/

Herr von Ribbeck von JDD mit Lyrics als Rapversion-qPt0JUghYO0

Das ist im Prinzip schon eine gute Idee, aber diese Umsetzung ist katastrophal.

Deutschrap neu interpretiert – Ficken von Sido-lN_Pc3n4B_8

Deutschrap neu interpretiert – Lutsch mein Schwanz von Kool Savas-HcD4l2GzIUQ

Ich bin der Meinunng, dass das umgedreht werden kann. Heine rappen, bspw.

Maggie Jackson on the erosion of attention-vRCdGKmTyVY

Point: “First understand the role of will and discipline and self-control, they go hand in hand with attention”

also: “Optionality is higly corrosive to human live.” – because you just could move on

2.6.

Franz Josef Strauß – Neujahrsansprache 1986-7jPuZcEGfMs

Halte ich auch wichtig, von alten Neujahrsansprachen zu lernen.

Marcel Reich-Ranicki – Der Eichmann von Kattowitz-ZB0HbXKwaqk

Widerliche Denuntiation. Unglaublich diese Schandtaten mancher Verschwörungstheoretiker*innen.

Marcel Reich-Ranicki & Hellmuth Karasek In Verloren in Finnland _ 30 Jahre Verstehen Sie Spaß-XqMRJjYnx1E

Seriously. Rofl. Die Genialität um dann einen finnische Übersetzung von Thomas Mann auszulegen, sowie ein das Bild von Reich-Ranicki auf einer Zeitung als Fischeinwickelpapier zu benutzen ist sauwitzig.

Wehner versus Strauß – ‘Herr Strauß und seine Mitsträuße’-YEMOS1m6UgI

Strauß teilt aus – Teil 2-Ffo_wFf7aC8

Strauss von der Normativen Kraft des Faktischen reden zu hören ist vorzüglich!

Strauß teilt aus – Teil 1-pvfyjLj0IVY

Strauß leicht angeheitert-4Y1azvwCSuA

Jutta Ditfurth vs Franz Josef Strauß 1987-wy2IbLzay58

Franz Josef Strauss über Rot Grün 1986)-MhMk8NzwI5g

Franz Josef Strauß schiesst zurück…..-qBn7Ydhv1s4

Ganz spannend. Sehr sehenswerte 2,5 Minuten.

Franz Josef Strauß  – Auszüge aus Reden-nN4C1oUOIFg

CSU best of Franz Josef Strauss-VftEzgISQCE

Gysi und Sonneborn – Das Kanzlerduell der Herzen-ZeW7SFZS2nc

Gerhard Schröder – Kanzlerjahre (5_5)-kSFct5KvsPw

Gerhard Schröder – Kanzlerjahre (4_5)-_QrJCZcu0-0

Gerhard Schröder – Kanzlerjahre (3_5)-sMEGBzEgv0Q

Gerhard Schröder – Kanzlerjahre (2_5)-QjfJHjq7XRg

Gerhard Schröder – Kanzlerjahre (1_5)-QWDoxWtv6G8

Der Film beginnt mit Franz Beckenbauer. Der Film hört mit einem positiv gemeinten Schlussstatement auf: “Am Ende brachte er Pop und Patriotismus feierlich zusammen wie Schröders ganze Kanzlerschaft war auch sein Abschied zugleich real und immer auch ein bisschen Kino.” – Ein schlechter Film über eine noch schlechtere Kanzlerschaft.

1.6.

Lauter schwierige Patienten 12_12 – Marcel Reich-Ranicki über Wolfgang Koeppen-yc9phqXLxAM

31.5.

Lauter schwierige Patienten 11_12 – Marcel Reich-Ranicki über Friedrich Dürrenmatt-jxcve52qzUI

Lauter schwierige Patienten 10/12 – Marcel Reich-Ranicki über Anna Seghers

Lauter schwierige Patienten 09_12 – Hans Werner Richter und die Gruppe 47-xT7LZtdo01k

29.5.

Sternstunde ihres Lebens

Film über den Gleichstellungsparagraphen des Grundgesetzes. Es geht auch um Elisabeth Selbert

27.5.

The Philosophy of Sports Fans

Why do people like Harry Potter?

Adagio für Glasharmonika von Mozart

Dance of the Sugar Plum Fairy” on the Glass Armonica

Grieg – Smartrold – Wiener Glasharmonika Duo

Wiener Philharmoniker – Maurice Ravel – Bolero – Gustavo Dudamel

Lauter schwierige Patienten 08_12 – Marcel Reich-Ranicki über Thomas Bernhard-0bfJZMNhbvc

Lauter schwierige Patienten 07_12 – Marcel Reich-Ranicki über Golo Mann und die Familie Mann-aHNDUhHTLBw

26.5.

Lauter schwierige Patienten 06_12 – Marcel Reich-Ranicki über Elias Canetti-793mQ656gL4

Lauter schwierige Patienten 05_12 – Marcel Reich-Ranicki über Ingeborg Bachmann-J6Y8YplPMAI

25.5.

Lauter schwierige Patienten 04_12 – Marcel Reich-Ranicki über Max Frisch-R7US1EQHWOg

Lauter schwierige Patienten 03_12 – Marcel Reich-Ranicki über Erich Kästner-u-HtmN4rN9g

Lauter schwierige Patienten 02_12 – Marcel Reich-Ranicki über Heinrich Böll-ANUTB-AsRm8

Lauter schwierige Patienten 01/12 – Marcel Reich-Ranicki über Bertolt Brecht

16.5.

Rede Teil 2: Christian Ude @ Verabschiedung im Deutschen Theater

Rede Teil 1: Christian Ude @ Verabschiedung im Deutschen Theater

Peer-to-Peer – Learning for a wi(l)der knowledge

Reframing the chaos: creating a social innovation ecosystem within Venezuela’s unrest

re:publica 2014 – Bilal Ghalib: Take a Deep Breath Before Making

Middle School Reform Success Story

How to Turn Around a Failing Middle School and Meet AYP

15.5.

Von der Informationsüberlastung zur Informationssouveränität.

11.5.

Bloggers attacked in the courtroom: how to fight back

History Repeating? Wenn Nerds Geschichte schreiben

Wie geht’s dir, Kinderzimmerprogrammierer/in?

Wie ich lernte, die Überwachung zu lieben

Gut!

10.5.

Wer archiviert das Internet?

Erst seit 2006 archiviert die deutsche Nationalbibliothek nicht-physische Werke. 150.000 Hochschulschriften, 250.000 digitale Werke, die als Books on demand vertrieben werden, 300.000 sonstige Ebooks, 400.000 E-Papers (50 Mio € Budget – 735 Mitarbeiter*innen – 80.000qm² Magazinfläche)

Burnout & Broken Comment Culture

The Art of Disrupting Business

Startups: Get ready!

Von Tod und Geburt der Gegenwartsliteratur im Internet

Die digitale Agenda – Brigitte “Browser” Zypries auf der #rp14. Liest jetzt immerhin Dinge vor. Ich höre das erste Mal ein (konkretes) positives Beispiel für TTIP, was in der Folge lächerlich wirkt, weil es derartig klein und unbedeutend ist und die Faulheit der Sache durch den Bildschirm stinkt.

Don´t believe the hype): Wie Netzpolitik in den Mainstream kam und was das für die Zukunft bedeutet

Brutality and Complexity in the Global Economy von Saskia Sassen

Empfehlenswert, weil für mich viel Neues dabei war.

Innovation for special needs – how cities can make a global effort

9.5.

Die Stein-Strategie – Von der Kunst, nicht zu handeln

15 journalistic start-ups you need to know. In a presentation that will blow your mind.

Stimmen der Revolution – Zeitreise durch 200 Jahre Widerstand

Netmundial: Großer Sprung vorwärts, ein paar Schritte zurück

Beyond Porn oder Die digitale sexuelle Revolution

8.5.

Marx Reloaded

7.5.

WikiLeaks, Manning and Snowden: From USA to USB

re:publica 2014 – Johnny Haeusler: Sie werden nicht gla…

re:publica 2014 – Markus Beckedahl: Überwachtes Netz

re:publica 2014 – Frank Rieger: Wer soll uns regulieren?

#rp14 Fazit Tag 1

re:publica 2014 – Sascha Lobo: Rede zur Lage der Nation

Vollkommen richtig.

http://re-publica.de/session/escaping-dystopia

Gute Bilder, paar gute Ideen.

Die wichtigste, was schnell umsetzbar wäre: Public Databases.

http://re-publica.de/session/welcome-gig

Der Staatssekretär lobt sehr viel… Geil ist dieser honey quote: “Bei aller berechtigter Sorge und bei aller berechtiger zum Teil Kritik über die Verletzung der Privatssphäre hier in Deutschland, jenseits von Deutschland sind die Folgen oft noch viel dramatischer.” 1. Er gibt zu, dass die Kritik berechtigt ist. Darüber hinaus hat Fingergezeige auf schlimmere Staaten den Örtlichen auch noch nie geholfen…

“07.05.2014 – Deppendorfs Woche” – Ich glaube er beschwert sich über die mangelnde Aufmerksamkeit für die Europawahl, dabei sind es ja vor allem die Mainstream Medien, die über anderes berichten, insbesondere die Ukraine. Auch hält er den populistischen Kurs der CSU für richtig. Hmm…

Druckfrisch: Die Sendung vom 4. Mai 2014

Mein Kommentar zum Lewitscharoff: Sie stellt sich als Opfer dar. Sie behauptet es wäre Neid. Keine Entschuldigung für das “Halbwesen” sondern “Ich hätte über Kafka reden sollen.” Impliziert: “Ich hab Recht!11 Ihr seid doof.” Auf irgendeiner Ebene solidarisiert sie sich mit den Leuten, die Shitstorms abbekommen und versucht ihre “Streitbarkeit” direkt als ihr Markenzeichen zu etablieren. Au weia.

2.5.

Joachim Paul zum Freihandelsabkommen TAFTA

Piraten für Europa: Unsere Spitzenkandidatin Julia Reda

Interview with pirate Amelia Andersdotter, the youngest member of the European Parliament

bpt141 Rede Amelia Andersdotter (@teirdes)

Piraten für Europa: Listenplatz 2 – Foti Amanatides

bpt141 Rede Florian Zumkeller-Quast (@branleb)

Die Anstalt vom 29. April 2014

29.4.

DDR 1988: Peter Wensierski über den Film “Bitteres aus Bitterfeld”

Hackschooling makes me happy: Logan LaPlante at TEDxUniversityofNevada – freut mich, dass sich jüngere Menschen als Hacker*innen verstehen.

Unbewusst hat er auch einen großartigen Satz gesagt: ca.: One day in my week I go out in nature and: “Log out of reality.” – awesome

T.C. Boyle: “Wassermusik” | DRUCKFRISCH | DAS ERSTE

T.C.Boyle – Wenn das Schlachten vorbei ist – Interview (I)

28.4.

Slavoj Zizek (2013) “The True Revolutionary Is Guided By A Great Feeling Of Love” – oh so schöne, liebliche Gedanken. Insbesondere die Buddhismuskritik habe  ich mir selbst auch schon mir erdenken müssen – Buddhismus von vielen Unbedarften selbst in meinen Kreisen als “beste” Religion betrachtet.

Großartige und intensive 2 Stunden. 2 Stunden? Ja, sogar in echt. Ẑiẑek schafft es mit seiner Information/Zeit-Rate, dass ich das Video auch wirklich in einfacher Geschwindigkeit anschauen muss. Ein Gegenbeispiel: Die Videos vom 18.4. waren derartig oberflächlich und offensichtlich, dass ich meinen persönlichen Geschwindigkeitsrekord von 2-facher Geschwindigkeit aufstellen konnte.

The Making of Flight from Death: The Quest for Immortality

Dale Stephens Michael Ellsberg – TEDxSF – Debating Higher Education

Florianne Koechlin: Von Pflanzen, die kommunizieren, sich vernetzen, sozial agieren – Ich halte die Vermischung von Begriffen wie “Kommunikation” in Anbetracht von Pflanzen und Biologie für grundfalsch. Pflanzenethik hat mich, ich gebe zu ich habe mich damit noch nicht sonderlich beschäftigt, noch gar nicht überzeugt. Jeder Versuch, so auch dieses mir übermittelte Video war einfach mehr oder weniger offensichtliche Esoterik.

Julian Assange in conversation with Slavoj Zizek moderated by Democracy Now’s Amy Goodman – Ich stellte gerade fest, dass auch Zizek sich als Konservativen versteht.

“Ich war nie in der Schule” – André Stern im Gespräch mit Teresa Arrieta – Diese Trennung von Berufsleben, Privatleben, Spaß und Arbeit kann ich auch nicht verstehen.

Slavoj Žižek: Don’t Act. Just Think. – werde ich zu meinem Motto machen. “Act” im Sinne von Straßenaktionen.

IN PURSUIT OF SILENCE Trailer No. 1

18.4.

Expedition ins Gehirn 3 – Der große Unterschied- YT-ID: O2AK7Ik4FY8

Expedition ins Gehirn 2 – Der Einstein-Effekt- YT-ID: yGFvu60EoSM

Expedition ins Gehirn 1- Gedächtnis-Giganten- YT-ID: 8ywnZMDYOac

15.4.

BigBrotherAwards 2014 Teil 13/13: Positivpreis für Snowden, Laudator: Heribert Prantl

Verlierer der Geschichte (4) – Rainer Barzel

http://www.hr-online.de/website/static/spezial/auschwitzprozess/popup.html –  Alles durchgelesen / Alle Filme gesehen.

11.4.

No Neutral Ground in a Burning World [30c3] – gut!

The Four Wars: Terror, whistleblowers, drugs, internet [30c3]

Julian Assange: Sysadmins of the world, unite! [30c3]

10.4.

(eigentlich nicht am 10.4. sondern vor Monaten angeschaut und vergessen nachzutragen:

Warum die Digitale Revolution des Lernens gescheitert ist. [30c3]

IFGINT – Erkenntnisse aus Informationsfreiheitsanfragen – Hacks, Bugs, Workarounds [30c3]

Der tiefe Staat [30c3]

Besser leben für Geeks [SIGINT13]

Mind-Hacking mit Psychedelika [30c3]

Überwachen und Sprache – How to do things with words [30c3]

Lana (Larry) Wachowski – Matrix creator

Im Brüsseler Lobby-Dschungel: Lobbyismus während der TTIP-Verhandlungen

9.4.

Der Intelligenzcheck – ich glaube durch diese Sendung habe ich gerade einen IQ-Punkt verloren. m(

Die Intelligenz, ihre Formen und Tests

Pimp my brain – ach puh… m(

Kein Erfolgsgarant

“Es braucht mehrere Formen von Hochbegabung: Menschen mit hohem Intelligenzquotienten sind nicht automatisch erfolgreich, es bedarf mehrere Formen von Hochbegabung, sagen Wissenschaftler.” – okay Film, nix Neues für mich, aber gut für alle, die’s nicht wissen. Überraschend gut und m.E. sehr wichtig ist jedoch der Text selbst.

8.4.

Kordula Schulz-Asche: Offene Fragen 20 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda

7.4.

Louis-Ferdinand Céline – Der Fall Céline (Doku)

1.4.

Die Trolldrossel [re:Fefe: Erkenntnisse der empirischen Trollforschung] #rp13

29.3.

Heute Show vom 28.3.

23.3.

Luise Kinseher, Nockherberg 2014. Sehr geil.

18.3.

(Doku) Die perversen Foltermethoden der CIA

08.02.2014 – ZDF-Info: Die neuen Nazis (2) – Wendezeit

08.02.2014 – ZDF-Info: Die neuen Nazis (1) – Vor der Wende

LEBEN! – Die Hacker und die Syrer Teil 2 | EinsPlus

LEBEN! – Die Hacker und die Syrer I | Reportage | EinsPlus

ZDF: Brandstifter im Staatsauftrag (ZDFinfo)

Toby: neuter, genderless person pt1

15.3.

Der Sexte Tag – Männergipfel

5.3.

Klub Konkret : Same Same – Wie normal ist Homosexualität in Deutschland? | Klub Konkret | EinsPlus

26.2.

Daniel Tammet – A Genius Autistic Savant

Daniel Tammet: Die Poesie der Primzahlen

18.2.

Talking German with Nein.Quarterly & Ben Schott
Deutsches Haus at New York University presents Talking German with Nein.Quarterly&Ben Schott February 4th, 2014

Berliner Schule Part 1: Germany after 1989, Insights into a Society in Transition von Deutsches Haus, NYU

8.2.

Heute Show – Oliver Welke – Kabarett und Satire – 7.2.2014 HD (Zwischendurch mal was zum lachen) – gut, dass sie Gaucks Rede auch aufgreiffen. Ansonsten ganz passabel, nur schade, dass sie bei “Homo” nur an schwule Männer denken – mal abgesehen, dass es eigentlich um nicht-heterosexuelle Menschen gehen sollte.

Münchner Sicherheitskonferenz – Rede von Joachim Gauck am 31.01.2014 – Mir ist kotzübel. Die Rede wird in die Geschichtsbücher eingehen.

7.2.

Documentary film 13.02.2013 Nazifrei Dresden Antifa blockade Hbf

Documentary film 11.11.2013 Antifa/ONR/Policja/Squat/Marsz Niepodległości Warszawa 11 listopada

(Folgender Text ist noch in Bearbeitung, weil das Thema zu groß war um hier abgehandelt zu werden, was aber erst beim Schreiben selbst so von mir festgestellt wurde.)

Das ist Polen vor 3 Monaten. Ich frage mich wer garantiert, dass es in Deutschlands Straßen nicht auch wieder so aussehen kann? Der Staat? Nein, Staaten haben sich in der Vergangenheit viel zu anfällig für das kollektive Gefühl gezeigt. Vielleicht ein Staat der seinen Bürger*innen beipflichtet, sich selbst, den Staat, grundsätzlich zu misstrauen, das könnte vielleicht gehen – aber da fehlt die Erfahrung. Eigentlich ist es genau das was ein Staat, der sich traut oder diese einfach selbstlegitimierend herausnimmt nach dem nazistischen Deutschland, etwas das keine Selbstverständlichkeit der Geschichte sein hätte müssen, dass es wieder einen Staat in Deutschland geben muss, am ehesten lernen sollte, ist das Misstrauen und das Bewusstsein für die Schuld des Prinzips Staat am größten Verbrechen der Menschheit. Es ist ja nicht so, als ob der Staat ab 1945 angezweifelt wurde, sondern im Gegenteil, es wurde, was natürlich auch völlig richtig war, der Neonazismus angezweifelt. Anders gesagt, wenn die Frage gestellt wird, wer eigentlich in der Zeit vor der Machtübergabe 1933 am sinnvollsten gehandelt hatte, dann waren es Anarchist*innen. Aus spieltheoretischer Sicht in einer Simulation in der ein Staat der damaligen Zeit, also den 30ern und 40ern, in 2 von 3 unterschiedlichen Systemen, und auch das bitte ich mir, ist eine extremste Vereinfachung und problematisch aus Folgenden Gründen, die ich im Folgenden erklären möchte, versagt.

 dann muss das eigentlich  (Jetzt mal grundlegend im Verlauf der Nachkriegsgeschichte und ebenfalls auch sehr verallgemeinert.) Mich würde interessieren, ob es ab 1945 eine Debatte darüber gab, ob Staaten nicht auch im Grundsatz derartig fundamental scheitern, im Sinne der Menschlichkeit, was ja durch das 3. Reich zur Genüge bewiesen worden war, und es deswegen diese als schlechte Idee verworfen werden sollten. Ich bemerke hierbei, dass ich an dieser Stelle analysiere, aber nicht selbst das Prinzip Staat in Frage stelle. Ich kann das nicht beurteilen ob so ein sich selbst misstrauender Staat Erfolg haben kann. Irgendwann wird das beurteilt werden können. Fest steht: Es gab herausragende Personen der deutschen Nachkriegsgeschichte, wie Fritz Bauer – jemand der ebenfalls nicht nur von mir sondern auch vom deutschen Staat gewürdigt wird – die dem Staat grundlegend misstraut haben und gerade dadurch Gutes getan haben. Fritz Bauer wurde der Aufenthaltsort von Adolf Eichmann mitgeteilt, dieser als höchster Richter in Hessen, beim Landgericht, misstraute dem Deutschen Staat, weil er wusste, dass Adolf Eichmann sogar von diesem Staat und seinen Vertretern (Absichtliche Auslassung des Genderns im Hinblick auf die durchweg männlichen Diplomaten der 50er und 60er) gewarnt würde. Wenn Menschen erstmal überzeugt sind, dann hilft nichts mehr. Gegen Hitler und seine Leute, da halfen nur noch die Allierten – das Volk wollte den totalen Krieg, bis in den Tod. Was hilft also? Eigentlich nur Bildung. Dann kommt schon nichts mehr. Wenn es zu spät ist, und der Zeitpunkt ist verdammt früh, dann ist das wie eine Wippe und dann ist es praktisch unaufhaltsam. Der linke Widerstand? Auch der ist unverlässlich. Sorry, Menschen wie Georg Elser in höchsten Ehren, aber wo war eigentlich die Masse der Anderen? (Ein Thema, womit ich mich noch zu wenig beschäftigt habe und versuchen werde, in den nächsten Monaten mir selbst die Frage: “Wo war eigentlich der Widerstand?” zu beantworten. Ich will nicht, die großartigen Menschen marginalisieren, die überhaupt jegliche Form von Widerstand leisteten, aber in der retrospektive war eben genau der Widerstand meistens eben einzelne Menschen und Kleingruppen. Sowas wie der 20.7.1944, auch das fällt mir sehr schwer als Widerstand so im gleichen Satz, wie bspw. die Weiße Rose zu nennen. Nach meiner derzeitigen, von Unwissen geprägte Wahrnehmung über den deutschen Widerstand zeigt gerade vielleicht die Bewegung 20. Juli den Mangel des eigentlichen Widerstands?) Allgemein funktioniert Widerstand nur, solange sich der Konflikt in etwa die Waage hält. Heutzutage ist die ultima Ratio Blockieren, ansonsten erlebe ich sich links verstehende Strömungen als komplett “friedlich”, was toll ist, solange die Situation (Deutschland hat ein Naziproblem) stetig besser wird. In a nutshell: Wenn die Bildung der Menschen versagt, dann geht alles schief. Ich würde am liebsten nicht darüber nachdenken über das “Was wäre wenn”, aber der Satz “Nie wieder” zwingt mich dazu. Aphoristisch gesagt: Die Bildung hat wie kaum etwas Einfluss auf sämtliche Parameter des gesellschaftlichen Lebens.

3.2.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2077056/Bedrohte-Pressefreiheit#/beitrag/video/2077056/Bedrohte-Pressefreiheit

1.2.

ZDF Heute Show vom 31.01.14

31.1.

Land unter Kontrolle – Die Geschichte der Überwachung der BRD – 3SAT-Kulturzeit – 27.1.2014 – sehr zu empfehlen, viel Neues dabei.

30.1.

Daniil Granin über die Leningrader Blockade

22.1.

Sahra Wagenknecht bei Lanz *ABSOLUT SEHENSWERT* 17.01.2014

21.1.

IfZ – Rückblicke: Jürgen Zarusky über Martin Broszat

15.1.

Alle 12 Bewerbungen der Top 12 der Piraten Europaliste. Ab Platz 1: Vorstellung Julia Reda (@Senficon)

13.1.

http://fernsehkritik.tv/folge-128/Start/

Ulrich Wilhelm Graf Schwerin von Schwanenfeld – Roland Freisler

12.1.

Die Würde eines jeden Menschen – Erinnern an Fritz Bauer (1_4)-8R67EX0CgJM.mp4
Die Würde eines jeden Menschen – Erinnern an Fritz Bauer (2_4)–R56XueFf1s.mp4
Die Würde eines jeden Menschen – Erinnern an Fritz Bauer (3_4)-WbWqJlUI6gw.mp4
Die Würde eines jeden Menschen – Erinnern an Fritz Bauer (4_4)-qmI50qpjs6Q.mp4
Fritz Bauer – Tod auf Raten-YI54LB-w4nY.mp4

10.1.

Patrick Dahlemann – Reaktion auf das ‘Offene Mikro’ der NPD

9.1.

Der Freiheit eine Gasse brechen – Doku über Münchens Schwulengeschichte. (Leider auch wirklich nur Schwule, obwohl eigentlich die Rosa Liste, ein Teil der Bewegung, nicht nur Schwule vertritt.) Ansonsten empfehlenswert, für Interessent*innen Münchner Geschichte.

8.1.

93/13 | 20 Jahre nach Solingen

7.1.

Oury Jalloh – Das war Mord

Oury Jalloh – Tod in der Zelle –  Doku 2010 – Das war Mord! Das Problem heisst Rassismus – 44 min.

Initiative Oury Jalloh : #DasWarMord

Interview mit Mouctar Bah #DasWarMord

6.1.

Bolivia’s Child Laborers – VICE

5.1.

Living Under Drones

Aliases vs. Functions and where to use $1 – sehr praktisch. Ich hab die Feinheiten auch nicht gewusst.

4.1.

Jung und Naiv – 104 – mit Fefe – http://www.jungundnaiv.de

3.1.

Der NSU-Prozess als Film – Sueddeutsche Zeitung

30C3: Zwischen Kongressbeginn und Januar (Files u.A hier mit mehr Beschreibung http://media.ccc.de/browse/congress/2013 oder gleich unter http://ftp.ccc.de/congress/30C3/ )

Jacob Applebaum – To Protect And Infect, Part 2

Bullshit made in Germany

Security Nightmares

Fnord News Show

Hacker Jeopardy

Jahresrückblick

Calafou – Postcapitalist ecoindustrial community

Seeing the secret state six landscapes – mit Abstand der beste Vortrag des Kongresses, zumindest der Vorträge die ich sah.

2014

25.12.

“The Abortion War”: Fault Lines – Al Jazeera English

Al Jazeera English investigates the American debate about abortion. Though the bias is clear, they can’t hide the sheer number of youths rising to take part in the battle for life.

23.12.

http://videos.arte.tv/de/videos/photo-konzeptuelle-fotografie-ausschnitt–7697916.html

22.12.

heute-show – Der Jahresrückblick – HEUTE-SHOW, 13.12.2013

Zapatistas – Chronik einer Rebellion (Teil 2 von 2)

Zapatistas – Chronik einer Rebellion (Teil 1 von 2)

Tsingtau – Auf deutschen Spuren in China (Doku)

21.12.

The Daily Show 12/18/13 FAKE Agent John Beale of the EPA with John Oliver – cool story.

20.12.

http://www.ardmediathek.de/das-erste/panorama/abiturienten-als-entwicklungshelfer-sinnlose-kurztrips-ins?documentId=18751184 – lächerlich.

18.12.

Berlin & München 1900 in Farbe – http://www.youtube.com/watch?v=B-m9A8mY-U0

16.12.

Namibia Genocide BBC – Wenn du was über dein Land und die Vergangenheit lernen willst. Schau die Dokus anderer Länder. Hier wird nicht herumlaviert wie schlimm das damals war, wie es das ZDF bspw. verkackt, sondern die Dinge überzeugend benannt: Genocide, Concentration Camps, Racism…

Spektakuläre Wende – Der Fall Peggy – Ich formuliere überspitzt:

Polizei findet keine Spur eines vermissten kleinen Mädchens namens Peggy, ist verzweifelt, Hinweise aus der Bevölkerung(!) führen dann zu einem geistig Behinderten. Die Kriminalpolizei quält(!) daraufhin diesem ein “Geständnis” ab. Jetzt, nach 9 Jahren, kommt raus, dass die Geschichte so voll daneben ist. Auch wieder in unserem Rechtsstaat dabei: Lügende Polizist*innen(!), V-Männer(!) und ein Gericht, dass ohne Beweise verurteilt.(!) Und es gibt immer noch Apologet*innen die sagen:”Aber neeeein, sowas gibt’s doch in Deutschland nicht”…

14.12.

Unterschriften gegen die Homo Ehe – Ich hab den Kanal zwar sowieso ganzheitlich abonniert, aber das Video möchte ich nochmal herausstellen!

12.12.

Slam Shell 2013 – Giant Oil Spill

Kennedy-Nixon First Presidential Debate, 1960 – sollte mensch auch unbedingt mal gesehen haben! Alles, was über diese Fernsehdebatte gesagt wird, stimmt. Nixon schwitzt und muss sich abwischen, verspricht sich öfter, ist gehäßig indem er besserwisserisch lacht, ist unruhig, schaut nicht straigt in die Kamera, macht Zungenspiele, hat eine Beinhaltung, welche von der Gesellschaft nicht mit den Eigenschaften assoziiert wird, die ein POTUS haben sollte und sieht einfach nur fertig aus in diesem schwarz-weiß Bild. Kennedy hingegen bleibt ruhig, sehr gewählt und faktenorientierter. Übrigens würde ich JFK sehr mit Obama vergleichen, von dem ich alle Fernsehdebatten ebenfalls sah, weil er gleiche Motive (Individualism, Effectiveness, social equality, social security, foreign dangers, dangers within the country (=communism)) anspricht, gleich seine Emphasen setzt und in den rhetorischen Mitteln ähnlich ist. Auch hat JFK einen sehr ähnlichen ernsten Blick, wie Obama. Ernster Blick ist nicht witzig gemeint, sondern durchaus eine Fähigkeit, die besessen werden muss um Spitzenpolitik zu machen. Nixon sagt an einer Stelle bemerkenswertes, ab Minute 47:20 sagt er in dem Sinne, dass es wichtig ist gerecht zu sein, weil in der Gerechtigkeit genau das Hochgehalten wird, was der Kommunismus zu zerstören versucht. “We uphold the standards of conduct, which they would never follow” Leider ist diese Form der Argumentführung imho nicht sehr anerkannt, JFK ist da wesentlicher härter, direkter – etwas was (leider) ankommt, weil es Kompetenz simuliert während hingegen Nixon sogar von den “wenigen” spricht “die Kommunisten werden”, die dadurch bekämpft werden müssen, indem die USA eine gerechte/faire Gesellschaft sein muss (was eigentlich ja toll ist aus einem Blickwinkel von außen, aber damit gibt er sich schwach, weil er ja Präsident ist und somit Schwächen zeigt).

11.12.

“Killing Nazis” Die Film-Doku erzählt die reale Geschichte eines wahren “Inglourious Basterd”, des heute 91-jährigen Alfred Müller aus Wien-Ottakring

10.12.

Über die letzten Tage sah ich mir unter diesem Youtubekanal http://www.youtube.com/user/crashcourse/videos die ganze Serie “World History Crash Course” an, also 42 Videos à 12-13 Minuten, also insgesamt ca. 9 Stunden. Ich fand es sehr spannend noch mal eine us-amerikanische Perspektive zu bekommen. Außerdem fand ich meinen Geschichtsunterricht einfach schlecht, in dem Sinne, dass es verlorene Zeit war, etwas dass ich auch selbst einfach in einem guten Buch lesen konnte. Die YT-Serie ist sehr gut gemacht, holt viel einfach nochmal final wieder aus den tiefen des Gedächtnisses hervor, ist faktisch richtiger als Schulunterricht und vor allem bietet sie eine gute Information pro Zeit Quote, was für mich sehr wichtig ist. John Green spricht echt schnelles amerikanisches Englisch und wie bei allen fremdsprachigen Produktionen nehm ich diese Form von Lernen gleich dankbar mit! Den Channel werde ich mir komplett anschauen, gerade weil die Green Brüder einfach richtig gut sind und noch spannendes verfügbar ist, wie Biologie, oder die US-Geschichte.

How To Catch A Predator Prank! – Ich finde es unglaublich genial, wie dieses Video einfach Rape Culture offenbart, wie weit das jetzt beabsichtigt war, ist eine andere Frage. Zweifelsohne kommt das Thema so aber an unglaublich viele Menschen, die vorher damit noch nicht so viel zu tun hatten. Ich denke solche Videos sind es, die die Menschheit voranbringen können.

11.12.

cluefabric – Münchner Startup um Wikipedia Konkurrenz zu machen.

9.12.

Im Techno Rausch 60 Stunden Dauerparty -1995- (ARD-Doku)

8.12.

Video Editing and Shot Techniques: Study of jump cuts, match cuts and cutaways

https://archive.org/details/DeathMills

7.12.

Nancy Lublin and Her Unconventional Non-Profits: VICE Podcast 024 – interessant, leider dem Medium geschuldet etwas anstrengend teilweise.

In der CDU – Rassismus pur – tjo ne… Einfach unglaublich, dass Frau Schroeder auch noch den Pfeiffer zitiert… m(

Global Wealth Inequality – What you never knew you never knew – Die reichsten 300 sind reicher als die ärmsten 3.000.000.000 dieser Welt, laut diesem Video. Tjo, ne…

6.12.

Wealth Inequality in America

https://www.youtube.com/watch?v=98BIu9dpwHU – Die Amazon Drohne. Es wäre so schön, wenn es klimaneutral und ressourcenneutral wäre.

5.12.

Climate Name Change

Aamer Rahman (Fear of a Brown Planet) – Reverse Racism

MissRepresentation – das ist sehr spannend, nicht nur weil es in der Sache völlig richtig ist, sondern auch wie es gemacht wird. Es sind immer sehr kurze Videos, ich würde soweit gehen und sagen, dass es typisch us-amerikanisch ist in dem Stil wie politische Videos gemacht werden – es hat etwas von politischem Infotainment und setzt auf die Macht der Bilder. Die Videos sind ausgerichtet für eine möglichst große Anzahl an Menschen und behandeln auch ausschließlich dieses Problem Sexismus gegenüber Frauen. Dabei ist der Kanal aber sehr fokussiert und kritisiert bspw. nicht Machtmechanismen im Kapitalismus oder spricht auch bspw. Intersektionalität gar nicht an. Ich find’s gut, dass Feminismus in diesem Format sehr viele Menschen erreicht, so kommt es inhaltlich auch rüber, im Gegensatz zu so manchem zweistündigen Vortrag.

How Advertisers Failed Women in 2012

How Hollywood Represented Women in 2012

Sexism in News Media in 2012

#NotBuyingIt: Sexism in Super Bowl Commercials

The Double Standard of Beauty

Miss Representation: Women and Film – Supply and Demand

https://www.youtube.com/watch?v=2Qle4Y-sZpc – Wild Wedding – Cop Thirty-Six – Abschnitt 36 | Ich muss sagen, das ist mir symphatisch.

Pro Infirmis «Wer ist schon perfekt?»

4.12.

Cryptoparty – It’s my party and I crypt if I want to [SIGINT13]

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/videos/extra6473.html

3.12.

Darwin’s Women – Cambridge University

Mechanical gears in jumping insects

Better hygiene in wealthy nations may increase Alzeimer’s risk

Resolution ready to shine down under

Beyond the Standard Model in Economic Behaviour

What do you Believe Others Believe? Mechanism Design

Sports

Clubs & Societies

Day in the life

First 48 Hours

Electron ‘spin’ key to solar cell breakthrough

Carbon Nanotubes

Reading ancient climate from plankton shells

The Machine that Rubs Out Noise

Passionate about Performance

Folic acid deficiency can affect the health of great, g…

30.11.

Kaiser Wilhelms Wüstenkrieg – Namibia 100 Jahre danach – Endlich mal ein guter Film. Ich finde insbesondere das Interview mit dem alten Herren zwischen Minute 10 und 11:45 sehr spannend. Diesen Film kann ich auch im Gegensatz zu den unteren vom ZDF/Knopp weiterempfehlen.

Das Weltreich der Deutschen – 2 – Sturm über Südwest Der Film endet mit: “Die Wunden, die das Weltreich der deutschen einst riss, sind heute vernarbt.” Na, wenn das der Knopp und Andere so meinen…

Das Weltreich der Deutschen – 1 – Kopfjagd in Ostafrika

Ich schreibe während des Schauens, es mag unsortiert herüberkommen: “Weltreich der deutsche, eine Geschichte von Träumen, Sehnsüchten und der rauen Wirklichkeit.” – Würde so eine Dokumentation über den Nationalsozialismus beginnen? Nein, es würde sich (hoffentlich) darüber empört werden, dass Genozid und “raue Wirklichkeit” einfach nur voll daneben ist.

Es gibt einfach so Sendungen, die sind so unkommentierbar, weil es jeglichen Rahmen sprengen würde. :'(

Ungenauer Wortlaut: “Man kann nicht sagen, dass Peters (rassistischer Mörder) als Beispiel gesehen kann für den späteren Nationalsozialismus und die Verbrechen, denn diese durchgeknallten Typen gab es auch in anderen Kolonien, wie England oder Frankreich.” Durchgeknallter Typ ist vielleicht doch eine eher unwürdige und sehr einfache Erklärung für einen Historiker…

Auch wieder dabei: 100% Männer die zu Wort kommen im Film… (Ich nehm’s zurück, ab 28:50 redet mal eine Frau kurz. m( )

Die Doku könnte so eigentlich auch gut zu anderen Zeiten laufen: “Bis heute erinnert ein Mahnmal auf dem Schlachtfeld an eine der größten deutschen Niederlagen in der Kolonialgeschichte.”

Gut, dass der Film insbesondere immer die positiven Seiten hervorzeigt. “Nicht alle Deutschen waren rassistisch” als Beispiel wird Rudolf Ganßer benannt. Es wird immer wieder auf bestimmte motivhafte Taten hingewiesen, wie die Einrichtung von Schulen, Eisenbahnen, die Schaffung einer einheitlichen Sprache, das Nationbuildung.

Die traurige Musik im Film kommt nicht bei den 300.000 nicht-deutschen Toten, sondern bei den 150 deutschen Toten unter Lettow-Vorbeck – und so zeigt der Film gleich auch noch auf der strukturellen Ebene die eigene Widerlichtkeit.

Dokumentation Deutsch ARTE Das Weltreich der Deutschen – Abenteuer Südsee Teil 1

und Teil 2 (YT-ID: Yvj9K3nnpcI) – Ich glaub’s ja nicht. Ich will nachschauen, was YouTube zu Kolonialismus zu Bieten hat und dann ist diese ARTE Sendung selbst einfach komplett rassistisch und widerlich. Die Menschen der Südsee werden ausschließlich in den Kontext von Kannibalismus, Geisterglaube und Gewalt gesetzt. Die Kulturaspekte fremder Völker werden komplett vom Film selbst negiert, diese werden so als “Urvölker” dargestellt, wie die “Menschen vor jahrtausenden lebten.” … Es heißt von einem Wissenschaftler bspw: “Leute, die für europäische Verhältnisse in einer Steinzeitkultur lebten.”, was einfach nicht kritisch ist, sondern das wiedergibt, was damals gedacht wurde.

Ein Kolonialherr und die katholische Kirche wird jeweils als “streng” und “gebieterisch” bezeichnet. Ich muss das nicht ausführen, dass Gewalt(!) einfach nicht als streng bezeichnet werden sollte?!

Darüberhinaus wird der deutsche Kolonialismus krass verharmlost und als “behutsam” dargestellt. UNGLAUBLICH. Mal abgesehen, dass der Film es auch noch schafft eine Männerquote von 100% zu haben. (zumindest in den ersten 14 Minuten, dann spricht einmal ne Klosterfrau für 10 Sekunden… m( )

Ach, und als dann die Nudistenbewegung dargestellt wird, welche laut Film deswegen nach “Deutsch-Neuguinea” übersiedelte, zeigt der Film natürlich nackte Frauen.

Das Patriarchat wird verniedlicht, indem der Film sogar sagt, “nicht alle Frauen ließen sich ausbeuten, manche drehten den Spieß auch um” – als Beispiel wird dann http://de.wikipedia.org/wiki/Emma_Forsayth-Coe benannt, die laut Film völlig frei, emanzipiert und selbstständig gewesen sein soll.

Und das ist jetzt das einzige was mir die Öffentlich-Rechtlichen bieten können? Einfach nur kaputt, “Deutsch-Neuguinea” als “Schlaraffenland” darzustellen. Ich hab während des Films das hier mitgeschrieben, also verzeiht die Unordnung.

Amanda Palmer: The art of asking – awesome

TTIP: Der Angriff auf die Demokratie und Verbraucherschutz 26.11.2013 – die Bananenrepublik – Ein weiteres dieser tollen Dinge, warum diese “Demokratie” derzeit vor allem Neusprech und unwahrer Anspruch ist.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2039222/heute-show-vom-29.11.2013#/beitrag/video/2039222/heute-show-vom-29.11.2013 – sowas kann mensch dann auch problemlos bei 1.70 Speed anschauen, ist ja jetzt doch eher zum Vergnügen.

http://www.ardmediathek.de/das-erste/panorama/panorama-geheimer-krieg?documentId=18359668

Naja, manches steht halt für sich. Die Anzahl der Drohnentoten seit Obama ist einfach nur krass. Es fehlen die Worte dafür, was den Umgang damit nicht einfacher macht. Diktatorisch? Schwierig, er ist gewählt. Faschistisch? Schwierig, es hat faschistische Elemente, wie das Fehlen jeglicher juristischer Elemente im Morden. Menschenfeindlich? Ich würde sagen ja, eindeutig und auf jeden Fall. Mord? Ja auf jeden Fall. Die Definition von Mord scheitert durch die Indirektheit der Drohnen ein wenig, deswegen würde ich den Begriff “Mörder” einfach auch die ganze Chain of Command hinaufgehen lassen, was bei Obama endet, der die Befehle ja selbst unterschreiben muss.

Auf einer Skala der Dinge die einfach nicht passieren sollten, ganz unabhängig wie sie genau bezeichnet werden, ist der amerikanische Drohnenkrieg jedenfalls für mich in den vorderen Rängen.

27.11.

https://www.youtube.com/watch?v=FenTeBMkAsQ#t=561 – Algorave Video – This very likely will considered as cool and the new hot shit in some time.

26.11.

Aliens – Colonial Marines – Everything You Should Know-Tld8HUUHY1Q.mp4
Top 10 Actors Who Always Die Onscreen-o1WWynl1iFc.mp4
Top 10 Actors Who Haven’t Won an Oscar-WWR5X8Cu7kE.mp4
Top 10 Anime Movies-vW-fg-D8odA.mp4
Top 10 Bloodiest Wars of the Last Century-j_Z67hjsi0s.mp4
Top 10 Concert Tragedies and Mishaps-sLw4xds3M_Q.mp4
Top 10 Controversial Calls in Sports History-NxZQgHsx9tA.mp4
Top 10 Controversial Movies (EXPLICIT)-am3N7xxf4gA.mp4
Top 10 Copycat Movies-dsMPeEk7AK0.mp4
Top 10 Craziest Events Caught on Live TV-yLVSN9Q3toc.mp4
Top 10 Cults-KNOSm9wvf5o.mp4
Top 10 Epic Movie Cameos-x-IstfVHLJw.mp4
Top 10 Fantasy Duels-swv5P1sETzo.mp4
Top 10 Female Wrestlers-iXjc8qklxks.mp4
Top 10 Hilarious Gross Out Scenes-OYxlE4ox3n0.mp4
Top 10 Hilarious Locker Room Scenes-8qjl0l8lYZw.mp4
Top 10 Hilarious Movie Deaths-be7nHzijyGE.mp4
Top 10 Horror Movie Cliches-dZ_LzFhvsmQ.mp4
Top 10 Hostage Movies-ndGZEmwNGrk.mp4
Top 10 Iconic Horror Movie Moments-O7Ukq73WeLM.mp4
Top 10 Inspiring Political Prisoners-EsuvASNnxvw.mp4
Top 10 Madonna Moments-76gucyHD2t4.mp4
Top 10 Memorable Movie Sound Effects-9TjxvA4kjwM.mp4
Top 10 Memorable Scenes in Bad Movies-bFphiIEIHsM.mp4
Top 10 Movie Anti-Heroes-0WZWNFazQ18.mp4
Top 10 Movie Assassins-2SblMI1TEsE.mp4
Top 10 Movie Crime Bosses-91WFTA6iVkQ.mp4
Top 10 Movie Overkills-T2g9zO45iW8.mp4
Top 10 Movie Psychopaths-XIvhabwQq4Q.mp4
Top 10 Movie Terrorists-fhX0kPTJdTg.mp4
Top 10 Over the Top Villain Deaths-PUuxH0PZLEw.mp4
Top 10 Presidents of the United States of America (USA)-007xg-e59DM.mp4
Top 10 Sci-Fi Movie Battles-O8ykROLwTbo.mp4
Top 10 Sci-Fi Movie Duels-y3axe_ANnaA.mp4
Top 10 SNES Games-D9pGqba95oI.mp4
Top 10 Split Personality Movie Characters-HknGXOhyrLo.mp4
Top 10 Spy Movies-dOGeTh5Y9Co.mp4
Top 10 Stanley Kubrick Trivia-VZBeIt0pHlE.mp4
Top 10 Televised Events-mgbrkXEfzjE.mp4
Top 10 Underrated Movies-MA5o-BTWKqo.mp4
Top 10 Unique Horror Movie Kills-Biwk5x5Bkn0.mp4
Top 10 Vegetables-WvIVV3ZABnA.mp4
Top 10 Video Game Glitches-K3g2840zXKY.mp4
Top 10 World Empires-Z7JK0RqAQaE.mp4
Top 10 Worst Humans of All Time-rXCGXhtgv-A.mp4
Top 10 Worst Movies of All Time-N-Al7Avzwv4.mp4
Top 10 Wrong Movie Predictions About the Future-hYUMKyyk29o.mp4
Yet Another Top 10 Hilarious Movie Deaths-fFHEuro8NfU.mp4

Immer spannend zu sehen, was derzeit als kulturelle Höhepunkte angesehen wird, womit sich beschäftigt wird.

25.11.

Willkommen im Paradies! Angela Merkel in Trudering am 15. Mai 2013, Festrede

24.11.

http://www.br.de/mediathek/video/video/der-weiss-ferdl-100.html#tab=help&help=help8 – In weniger nervigem Format übrigens unter: http://cdn-storage.br.de/b7/2013-11/13/bd728d224c8011e38a90984be10adece_X.mp4 – Das X am Ende kann nach dieser Anleitung ( http://www.br.de/mediathek/video/video/der-weiss-ferdl-100~meta_xsl-avtransform100_-daa09e70fbea65acdb1929dadbd4fc6cdb955b63.xml ) im .xml Format je nach gewünschter Qualität angepasst werden, wobei X schon Maximum ist. Wer daran interessiert ist Filme herunterzuladen, der lese den Quelltext der eigentlichen Seite und folge dem Pfad. (wortwörtlich…)

BBC News – Angela Merkel phone row: Germany 

„Demokratie braucht starke Medien” – Rede von Angela Merkel auf der CDU-MediaNight 2013

TV TOTAL ASTROTV LADY GAYA CARD

Das sieht jetzt komisch aus, aber sie sagt lustigerweise genau die Sätze, welche aus einer anti-esoterischen Motivation verwendet werden würden. Ich denke, einen Überblick zu haben , welche Sätze anscheinend unabhängig vom politischen Standpunkt aus gesagt werden können, ist sehr wichtig. Ihr Satz war folgender “Die Welt verdient das meiste Geld mit Angstmacherei”. Dabei ist ja ausgerechnet sie es, die genau das tut. Sie ist in ihrer Tätigkeit also genial, weil sie einer der Hauptargumente gegen sie schon selbst bringt. Ihr Satz ist ein echt guter Kandidat in einem Wettstreit um die Höchstform der Dissonanz zwischen dem gesagt wird und gesagt werden kann und dem wie gehandelt wird und werden kann.

23.11.

SZ Führungstreffen der Wirtschaft – Rede von Angela Merkel am 21.11.2013

CSU-Parteitag – Rede von Alexander Dobrindt am 22.11.2013

CSU-Parteitag – Interview mit Hans-Peter Friedrich am 22.11.2013

Macht Mensch Merkel – Acht Jahre Kanzlerin in Deutschland – Doku/Dokumentation

22.11.

Noam Chomsky and Michel Foucault debate “Justice vs. Power” in 1971.

19.11.

23C3: “We are great together, the liberal society and its enemies!” (Die letzten 15 Minuten Fragezeit ersparte ich mir)

18.11.

Whistleblower Award – Jacob Appelbaum answers for Edward Snowden

22C3: A discussion about modern disk encryption systems – with Jacob Appelbaum

17.11.

“Vorwärts und nie vergessen” Ballade über bulgarische Helden

Ab Minute 25 geht’s auch um die Rolle der Geheimdienste im postkommunistischen Bulgarien, die dort anscheinend ziemliche Macht haben. Der ZDF Film von 2007, von Ilija Trojanow macht klar, dass es in Bulgarien seit 1989 keinen wirklichen Cut gab zwischen altem und neuem System, sondern einen besonders erfolglosen Übergang, der im Gegensatz zur DDR (und selbst da war die Aufarbeitung ziemlich schlecht, chaotisch, unorganisiert, siehe meine Schrift vom 22.9.) die alten Verbrecher, Mörder und Militärmachthaber einfach in ihrer Macht belies. Die vielen verschiedenen zu Wort kommenden Stimmen machen das gut deutlich.

Die Menschen, die Jahrzehnte in Konzentrationslagern, wie das Arbeitslager Belene, als Gefangene u.a. politischer Natur litten, bekommen auch heute dafür keine bis kaum (1€ pro Tag, laut Film) Entschädigung, werden von den Behörden hingehalten. Die heutige bulgarische Geschichtsschreibung nennt nennt diese Arbeitslager mit Bedacht Konzentrationslager, da diese im Kommunismus ebenfalls Folter, Mord, Willkür, Zwangsarbeit vorweisen. Die Geschichten im Film sind dafür beispielhaft. Es sind Geschichten von Menschen die aus sadistischer Freude gefoltert werden, bis zum Tode zur Arbeit gezwungen worden sind, in den Selbstmord getrieben wurden.

Das perverse Detail darf nicht fehlen: Heute ist auf dieser Insel Belene dasselbe Gefängnis noch in Betrieb wie damals. Touristen ist das Betreten der Insel laut Wikipedia sogar untersagt. (leider ohne Referenz…)

Auch typisch für den Übergang von reindiktatorischen Staaten in irgendetwas freundlicheres: Die Archive sind auch noch heute unzugänglich, geheim und verschlossen – trotz existierender Gesetze, die eigentlich gegenteiliges konstatieren und auch umsetzen sollten..

Um zuletzt ein Zitat über Bulgarien von 2007 zu bringen, das für das pseudobildungstümliche, westeuropäische Ohr, welches schon die europäische und deutsche Demokratie für demokratisch hält, natürlich viel zu radikal klingen mag:

“Nein, im Staat gibt es keine Mafia, denn wenn dem so wäre, dann hätten wir eine Chance. Wir könnten die Mafia verjagen und der Staat wäre sauber, wir haben aber keine Chance, weil die Mafia nicht im Staat ist, sondern umgekehrt, der Staat ist Teil der Mafia.” (2007)

15.11.

Da ich gerade meine Filmliste sortiere und da alles rausschmeiße, was eigentlich kein Film ist, poste ich hier kurz den Kram, den ich da noch gefunden habe und aussortierte, weil diese einfach nicht perfekt in die Kategorie Film passten.

10500 BC – Atlantis

Wieder einer dieser unsäglichen Schrottfilme, die v.a. analytisch interessant sind, warum bestimmte Menschen ein bestimmtes Verhalten zeigen und absurde und unglaublich hoffnungslose Muster suchen, obwohl keine Muster da sind. Es ist so ein neospirituelles Verhalten, wenn schon eine Gotteshypothese nicht mehr neu und spannend genug ist, muss halt anderes “Höheres” herhalten. Egal wie. Irgendwie tun mir nicht nur die politisch gefährlichen conspiracy theorists Leid, sondern vor allem auch diejenigen, die den Sprung vom klassischen Theismus nicht soweit schaffen, dass sie auf einem kritischen Ufer landen. Ich erinnere mich noch, dass ich den Film auf Englisch sah. Ebenfalls spannend in dem Film, weil es ein Musterbeispiel ist: Angebliche geometrische Zahlenspiele, die irgendwelches Kram bedeuten. Das ist sozusagen, die populärkulturelle Conspiracy-Schnittstelle zur Mathematik, die ja im allgemeinen als kompliziert gilt. Und (pseudo-)unverständliches ist immer schon Gegenstand des Spiritismus gewesen.

Technocity Berlin (1993)

Doku über das Georg-von-Rauch-Haus

Doku über die Mainzer Straße in Berlin

Decay – The LHC Zombie Movie

“Ich bieg dir ‘n Regenbogen – RIO REISER Rockpoet” Ab Teil 2-4, Teil 1 fand ich gerade nicht

Die sehr spannende, vierstündige Dokumentation über linke Theorie und Praxis in Deutschland namens “Was war links?”

Good Copy, Bad Copy

12.11.

Thomas Mann – Deutsche Hörer 5 – August und Oktober 1943
Thomas Mann – Deutsche Hörer 4 – 18. Januar 1943
Thomas Mann – Deutsche Hörer 3 – August 1942
Thomas Mann – Deutsche Hörer 2 – April 1942
Thomas Mann – Deutsche Hörer 1 – November 1941
Einfach unglaublich spannend. Ich habe mich bisher leider noch mit keinem anderen Menschen über die Reden unterhalten. Scheint irgendwie kein größeres Gesprächsthema mehr zu sein. Insbesondere ist es mir nicht aufgefallen, dass es ein Gesprächsthema unter jüngeren Menschen ist.

10.11.

Oratorio for Prague

Originalbilder vom Prager Frühling von 1968 durch diese ungewöhnliche halbstündige Doku aus ebendieser Zeit.
Beim Lesen des Wikipedia Artikels über den Prager Frühling wurde nicht erwähnt, dass auch Prag und die Tschoslowakei damals ein Ort der Hippie-Bewegung war, war deutlich an den Bildern zu erkennen ist. Ich finde das schade, weil ich das Gefühl habe, dass die Vorstellung der eindeutig kulturell abgegrenzten Systeme, der Westen und der Osten, so nicht stimmt, aber so vorgestellt wird.
Die Filmaufnahmen kann ich äußerst empfehlen, sie zeigen m.E. die Stimmung während der Tage im August 1968 sehr deutlich und gut. Bisher hat das Video 1000 Views, irgendwie recht wenig, dafür, dass es einer der sehr wenigen Quellen im Internet ist.
Das Video mit den meisten Klicks bezüglich “Prague Spring” hat gerade einmal 40k Klicks.
-> Kurze politische Anmerkung:
Sowas ist einfach sehr schade, ich finde, möglichst viel Material dazu sollte auch im Internet vorhanden sein. Diesem Bildungsauftrag kommen derzeit die Öffentlich- Rechtlichen Medien verschiedener Staaten, insbesondere Deutschland, eindeutig nicht nach. Ich hoffe es wird nicht mehr allzu lange dauern, bis das sowieso unvermeidbare eintritt und alles online gestellt wird. Solange das nicht passiert, leiden alle unter der beschämenden jetzigen Situation mal abgesehen von den Urheber*innenrechtsanwält*innen – denn die kassieren. Die Bevölkerung zahlt für Bildung, die sich einfach versendet. Die ÖR-Medien versagen und werden von großen Teilen sowieso schon gemieden, insbesondere von der Jugend, die sich zu schade ist, diese schlechte inhaltliche Qualität bieten zu lassen, zu fremdgesteuerten Zeiten.

8.11.

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/nachtlinie/nachtlinie-markus-gabriel-100.html

5.11.

Globalist Conspiracy Plans for the New World Order Exposed (Full Documentary “The Fall of the Republic” by Alex Jones) – I’m still writing a longer critique on that (15.11.2013)

Empörung – Jean-François Mattéi ist zu Gast bei Raphaël Enthoven in “Philosophie”

ALFRED BREHM – DIE GEFÜHLE DER TIERE (1/2) und (2/2)
Ein mich zufriedenstellendes Konzept zwischen Tierdoku und Doku über Alfred Brehm. Teil 2 hat das typische Fernsehproblem und erklärt Umstände, welche in Teil 1 vorkamen, nochmals, was sehr nervt.
Ansonsten: Passable Unterhaltung, gut fand ich die wirklichen Texte

4.11.

Decay (2012) – The LHC Zombie Movie
Cooler Film von Student*innen am CERN.

Zum Tode von Marcel Reich-Ranicki: Ein Leben für die Literatur

Gute halbstündige Dokumentation über einen wirklichen besonderen Menschen.

Staatsgeheimnis Bankenrettung

Okayer Film mit mittelmäßiger Information/Zeit Rate. Ziemliche Darstellungssucht eines “Investigativen” Journalisten, der jetzt nicht so krasse Neuigkeiten beschreibt.
Ein typische ARD frtage á la: “Stellt euch vor, es stimmt gar nicht, dass wir Deutschen ganz Europa retten, sondern es ist sogar so, dass die kleinen Staaten Europa und die Banken, vor allem deutsche Banken retten!1!”

19.10

Nobel Lecture by Theodor W. Hänsch

14.10

Das Proletariat (Peter Decker, GegenStandpunkt)

“The Angry Eye” | Brown Eye-Blue Eye Experiment | part 1 and 2

“How Racist Are You?” |  Jane Elliott’s Brown Eye-Blue Eye Experiment | part 1, 2 and 3

Geschichte der Automaten, Androiden und Homunculi – Youtube – vom 23C3, also ebenfalls hier zu finden

Kritische Theory und Chaos – vom 23C3, Aufzeichnungen aller Congresse sind FYI hier

Wählen ist verkehrt! Vortrag zur Wahl (Peter Decker, GegenStandpunkt)

The GOP’s little rule change they hoped you wouldn’t notice

13.10.

Georg Schramm bei Erwin Pelzig 17.09.2013 – die Bananenrepublik

Dawn of the greeks//Greece! the rise of a fascist society

12.10.

HEART OF THE FACTORY – FULL VERSION – 120′ – Argentina – 2008 – English subtitles – Über selbstverwaltete Fabriken in Argentinien

2013-10-09-SnowdenAndTheFuture-Part-I

7.10.

Ein kurzes, rein animiertes Video zu Tierversuchen von “Ärzte gegen Tierversuche e.V”

Wer sich auf dem einfachsten Wege zu dem Thema eine Meinung bilden will, der findet im Internet auch die echten Bilder und Filme wie Tiere leiden müssen. Der andere Weg zu einer meines Erachtens richtigen Meinung zum Umgang mit Tieren ist das reine Nachdenken über Moral und Menschlichkeit. Zumindest für zweiteres sehe ich als Moralist durchaus auch eine Pflicht im Rahmen der eigenen Möglichkeiten.

22.9.

EINGEORDNET: “Das muss man doch noch sagen dürfen!” JA! DARF MAN!!!

Mai 1991 Die Oibes Ein Film von Peter Wensierski/Roland Jahn

Wie es aus heutiger Sicht scheint, haben sich im Mai 1991 ein ziemlicher Skandal einfach so versendet. Journalist*innen von Kontraste spürten im kleinen Rahmen die neuen Existenzen der ehemaligen OibE nach. OibE heißt Offizier im besonderen Einsatz und das waren damals die Menschen

 Wieso das so ist und ob es damals nicht doch mehr Reaktionen gab, ist rein aus dem Internet nicht mehr festzustellen und bedarf tagelange Recherche. Anscheinend wurde ein Stasi OibE namens Klaus Benjowsky von einem

“Die elektronischen Datenträger der Stasi. Sie hätten zur schnellen Aufklärung beitragen können. Doch mit Zustimmung aller DDR Parteien wurden sie kurz nach der Wende vernichtet. Allerdings, in der Hektik der Stasi Auflösung blieben manche Datenbestände des Geheimdienstes ungelöscht. Für die meisten Archive, Karteien und Akten gab es oft mehrfache Kopien. Die Bedeutung mancher zufällig gefundener Datenträger wurde erst später ersichtbar. Kontraste liegen zahlreiche elektronische Daten vor. Unter anderem diese Gehaltsliste der rund 100.000 hauptberuflichen Stasi Mitarbeiter. Darin enthalten, ihre Diensteinheiten, Geburtsdaten, Gehälter und Namen. Bei unseren Recherchen fallen uns diejenigen auf, die ohne Klarnamen, nur mit einem Code, in der Liste stehen. Diese Stasimitarbeiter waren vorwiegend tätig in einer Abteilung namens

Hauptverwaltung Aufklärung ist die Spionage gegen die Westlichen Staaten.

Vom 12. April bis 2. Oktober 1990 war er der erste demokratisch gewählte und zugleich letzte Ministerpräsident der Deutschen Demokratischen Republik und vom 3. Oktober bis 19. Dezember 1990 einer von fünf aus der DDR stammenden Bundesministern für besondere Aufgaben. Am 17. Dezember bat er wegen zu klärender Vorwürfe, er habe als inoffizieller Mitarbeiter unter dem Decknamen „Czerni“ (auch „Czerny“[1]) mit dem Ministerium für Staatssicherheit zusammengearbeitet, um Entlassung aus dem Ministeramt.[2][3] Im Februar 1991 nahm er seine Parteiämter, die er hatte ruhen lassen, wieder auf, nachdem Wolfgang Schäuble auf einer Pressekonferenz mit seinem Untersuchungsbericht den Versuch einer Entlastung unternahm.[4] Im Herbst 1991 trat er als stellvertretender CDU-Vorsitzender zurück und gab sein Bundestagsmandat ab.

1992 werden durch das neue Stasi-Unterlagen-Gesetz Akten veröffentlicht, die ihn als IMB Czerni identifizieren.

OibE dürfen nicht mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) verwechselt werden. Sie hatten im Gegensatz zu den IM [Ausnahme: HIM] ein Dienstverhältnis mit der Stasi und einen Kampfauftrag.

Die OibE sollten unter allen Umständen zum MfS stehen und mussten sich vor der “Abordnung” ins Zivilleben durch besondere ideologische Zuverlässigkeit auszeichnen. Deshalb fühlen sich viele dieser Überzeugungstäter wahrscheinlich heute noch der Stasi verpflichtet, leben aber ganz unauffällig. Man könnte sie auch als “Schläfer” bezeichnen.

Offiziere im besonderen Einsatz (abgekürzt OibE) waren hauptamtliche Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit

1983 und 1989: Friedrich Schorlemmer über die DDR – von Peter Wensierski

DDR 1989 Herbst in Peking von Jahn/Wensierski

1991: DDR-Grenzbeamte werden Bundesgrenzschützer Ein Film von Wensierski/Jahn

Sehr interessante Kurzdoku über die Grenzbeamten, die vorher noch in der DDR Grenzbeamten waren (PKE=Passkontrolleinheit), auch bei der Stasi waren und täglich den Schießbefehl (also zum potentiellen Schießen auf Staatsfeinde und Republikflüchtlinge usw.) gaben oder hörten, nun von der BRD übernommen wurden und die praktisch gleichen Arbeitsstellen beim BGS (Bundesgrenzschutz) bekleideten.

Sehr schön ist ein Interview mit dem Chef der BGS:

“…Was sollen wir denn machen? Wie sollen wir die Sicherheit hier in der ehemaligen DDR, in diesem riesigen Gebiet, an den Grenzen, wie auch im Binnenland gewährleisten, ohne auf Mitarbeiter aus dem ehemaligen Sicherheitssystem der DDR zurückzugreifen?”

Journalist: “Sicherheit der BRD durch die Staatssicherheit?”

Chef: “Sicherheit der BRD durch Kräfte, die sich individuell nichts an menschenverachtender Tätigkeit haben zu Schulde kommen lassen.”

später der Chef: “Wir sind angewiesen auf Mitarbeiter aus dem alten Sicherheitssystem der alten DDR zur Aufrechterhaltung der Sicherheit.”

Auch wird ein Unschuldiger gezeigt und interviewt, der zu einem Jahr Haft verurteilt wurde, wegen angeblich geplanter Republikflucht.

Was auch für mich neu war, war eine Aussage (natürlich jetzt kein Beweis und nicht sonderlich belastbar, aber m.E. sehr glaubwürdig), dass die PKE eine interne Quote von ca. 2 Festnahmen pro Tag hatte. Da würde ich gerne mehr darüber erfahren, aber das klingt sehr spannend. Ob es das beispielsweise auch bei der normalen Polizei oder bei Teilen der normalen Polizei gab?

Das PKE und der Zoll hat damals ordentlich Akten vernichtet. Interessant sind besonders drei Aussagen von PKElern im Film, die sich allesamt selbst von ihrer individuellen Schuld freisprechen. Ich finde, dass das mal wieder so nicht geht, sich selbst freizusprechen. Auch sie waren Teile eines Unrechtsstaates und somit individuell schuldig. Ich mit meinem Menschenbild, dass Menschen frei, mündig und verantwortungsvoll Entscheidungen treffen können, kann das so im Allgemein! nicht akzeptieren, dass da gar kein anderer Weg war. Eine Gesellschaft kann nur voran kommen, wenn sich Menschen radikal dem Guten zuwenden und nicht so tun, als seien sie ja nur Einzelne unter vielen. Viele Menschen, wie die Geschwister Scholl haben gezeigt, dass das geht und natürlich sie sind sie für mich deswegen auch ein moralischer Maßstab. Auch hier gilt, Unrechtssysteme sind nicht vergleichbar, wie eben jeder Vergleich nicht nur hinkend und falsch sein kann, sondern auch gefährlich, aber dennoch: Es sind Unrechtssysteme. Zu glauben, nach dem 3. Reich wären wir in einer perfekten Demokratie, wäre naiv. Die Menschen in diesem Land sowie das politische System dieses Landes sind leider noch entfernt von dem Anspruch einer Realdemokratie, doch wissen die meisten um Vorzüge dieser theoretischen Demokratie und das ist ja auch schon mal was. Wir haben hier auch eine theoretische Demokratie, aber sie muss eben auch besser umgesetzt werden.

1991 Was geschah mit der Berliner Mauer? Ein Film von Peter Wensierski

Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: Bundesregierung ist devote Vollstreckerin des organisierten Geldes

15 Jahre Kommunistischer Bund (KB) | mpz Hamburg 1987 – Teil 1 und Teil 2

Das Münchener Modell – Johannes Ponader erklärt das BGE + fließendes Geld. Youtube-Channel ist aber mal wieder ein*e Esoteriker*in.

extra 3 – Die größten Straftäter der NPD – X3 vom 29.11.09

Bernd Lucke zur Kriminalitätsbekämpfung – Was für ein Hetzer, der Lucke. Ein Musterbeispiel von Law & Order, der CDU/CSU Innenministern gut Konkurrenz macht.

Berlin-Kreuzberg 1.Mai-Unruhen 1987 Ein Film von Peter Wensierski/Ulrike Michels

Elitejournalisten – Die Übernahme von Kriegspropaganda

extra 3 (Linksradikale vs. Polizei in der Hafenstraße)

21.9.

Scharzfahren” – Filmbeschreibung: Le film contre le rassisme de la vie de tous les jours.
1992. Un court-métrage de Pepe Danquart.

Marcel Reich-Ranickis Rede zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus 2012

Globalist Conspiracy Plans for the New World Order Exposed (Full Documentary)

Wie gesagt, nur weil ich etwas schaue, heißt es nicht, dass ich auch nur einen Satz darin richtig finde. Im Gegenteil, mich interessieren gerade die Gründe, wieso Menschen einfach komplett failen und ihren Verstand und ihr logisches Denken aufgeben um da eine Schwelle zu überschreiten, nach der, so scheint es, kein Halten mehr gibt für jeglichen Unsinn. Sowas ist auch immer großartig aus feministischer Sicht.
Spannend ist auch, dass John Perkins es schafft mehrfach in Verschörungsfilmen, so auch in Alex Jones’ Film von 2009 namens “Fall of the Republic”, aufzutreten, ohne, dass das in der Wikipedia steht.

20.9.

Erst- und Zweitstimme – Wie funktioniert die Bundestagswahl?

Bundestagswahl: Überhangmandate & Ausgleichsmandate

Award Winner KWN Germany 2011: Max-Planck-Gymnasium Munich: “James Bondy — Dr Kill”

Gebetszug “1000 Kreuze für das Leben” in München am 11.05.2013 (Youtube Link, mit Stelle wo ich gerade meine Meinung dazu äußere) – Später wird es

Gerhard Schröder verliert die Vertrauensfrage [01.07.2005]

Gladio: Geheimarmeen in Europa

Arte Doku von 2011. Es ist sehr spannend und wichtig und in der Folge für mich ernüchternd, wie in dem Film über vier große Attentate/Anschläge, davon 3 in Italien und das Oktoberfestattentat berichtet wird. Kann ich nur empfehlen, wieder einer der Filme, die einen wirklich nur fassungslos hinterlassen und es so offensichtlich ist, dass die Menschen, die die Vorgänge untersucht haben komplett versagt haben.

Schön, dass es engagierte Journalist*innen wie Ulrich Chaussy gibt, die im Alleingang dann Aufräumen und Widersprüche aufzeigen. Hilft leider nur bis zu einem bestimmten Punkt. Der Punkt sind dann die Geheimakten von Verfassungsschutz und co. Anscheinend ist es dem Verfassungsschutz genehmer, diese Kritik abzubekommen, als es zu deklassifizieren. Das lässt nun auch Raum für Spekulationen, wieso es 33 Jahre danach notwendig ist, dass derlei  Informationen nicht nach draußen gelangen darf. Die Frage woher der Sprengstoff kam, ist soweit ich weiß und das Video hergibt, nie groß im Interesse der ermittelnden Behörden gewesen. In Italien wurde ja bei einem der Anschläge eindeutig festgestellt, dass es NATO-Sprengstoff war. Was ich bisher nicht wusste, war dass die Kommunist*innen 1965 in Italien bei 30% waren. Bei übrigens allen vier thematisierten Anschlägen waren die Täter*innen Neonazis/Neofaschist*innen und bei allen vier Anschlägen wurde es mehr oder weniger versucht, es linken Kräften zuzuschieben. Es gibt Zeugenaussagen über Gundolf Köhler, die ihn zitieren, er wolle das sogar den Linken unterschieben. Franz Josef Strauß hetzte sofort gegen Linke und behauptete es war die RAF gewesen. Es war direkt vor der Bundestagswahl und Strauß hält dann auch eine widerliche Rede gegen Gerhart Baum, in der er behauptet dessen Sicherheitsapparat scheitere fatal. Im Januar 1980 verbot Innenminister Gerhart Baum die Wehrsportgruppe Hoffmann. Strauß, als CSUler und andere CDU-Innenminister (ausschließlich Männer) waren zu diesem Zeitpunkt dagegen, dass die Wehrsportgruppe Hoffmann verboten wird. Es müsste da sogar noch ein Zitat geben von Strauß, das nicht im Internet ist, über die WSG, in Strauß das krass verharmlost und verballhornt, dass da eben Männer im Wald Sport machen. Würde mich sehr freuen, wenn es das Online gäbe. Die Polizei bekam auch einen Tipp bezüglich Hein Lempke und durchsuchte direkt einen Tag nach dem Anschlag (ausschließlich) dessen Wohnung. Ein Waldarbeiter fand ein Jahr später zufällig Waffendepots in der Gegend, beziehungsweise 33 Depots. Das war übrigens auch eine Einzeltätertat.

National Geographic Hacker – 2010 Documentary (Here on Youtube – 40k hits)

This was one of the worst documentaries I have ever seen about the topic hacking. It was technically inaccurate, has a lot of kids boasting about their skills and that they sleep only 5 hours and hack 20 hours (I hope I remember this one correctly) . They show off old stuff and weird tools. They really borrowed so many clichés about hacking like being unsocial and almost didn’t display the beautiful (social!) culture about and around computers. In their perspective hacking is to a great extrent about rivalry and fierce competition. Furthermore it is sadly only about this weird new conception that hacking is only happening in computers (hardware or other forms weren’t even mentioned) and even worse that it is only about (illegally) intruding foreign systems. So even their definition of hacking is quite boring. In the end some DDoS “hacktivists” are shown… One of the best facts about the film is that it is only around an hour.

19.9.

VANDALISM * full documentary-RYpGJZFmIc8

interessante Doku, die bisher keine 3000 Klicks hat. Sie bietet 72 Minuten sehr gutes Videomaterial über die Proteste und Unruhen in Brasilien. Insbesondere geht die Doku über die Gewaltfrage, welche von den Demonstrant*innen intensiv diskutiert wird, bzw. sogar auch spaltet. Den Kanal http://www.youtube.com/user/nigeriaaudiovisual/ hab ich mir gleich mal abonniert, damit ich direkte Bilder aus Brasiliens Straßen bekomme.

17.9.

Fünf Journalisten/innen über ihre Arbeit im Internet

(Die Journalisten/innen Daniel Bröckerhoff, Martin Giesler, Tilo Jung, Carolin Neumann und Thomas Wiegold über ihre Arbeit im Internet, ihre Blogs, Social Media und den digitalen Wandel im Journalismus.)

16.9.

The Israeli Palestinian Conflict: 10 Myths Preventing Peace (Calev Myers)

Revolte in Europa und weltweite Ausschreitungen… was Massenmedien am liebsten verschweigen

Großartiger Film von ARTE. Viel gelernt. Geht die ersten 20 Minuten um ein Jugendzentrum in Kopenhagen das schlussendlich mit Eliteeinheiten geräumt wurde, was in 6-tägigen Ausschreitungen mündete. Eine friedliche Lösung konnte seitens der Behörden nicht gefunden werden. Seitens der sozialdemokratischen Stadtregierung kam dieser für mich schockierende alleinstehende Satz als Begründung: “Es ist illegal was die Jugendlichen machen”. Aber das etwas illegal ist, darf niemals als Begründung missbraucht werden, so wie es hier geschieht. Wer es trotzdem tut, zeigt meiner Ansicht nach nur, dass die Verständnisse (wieso nicht im Plural?!) der eigentlichen Ursachen schon überfordernd sind und es gerade für Staatsmenschen die einfachere Kategorisierung in legal und illegal darstellt, die sie brauchen um für sich selbst nicht entscheiden zu müssen, um selbst sich nicht mit Moral, Gerechtigkeit beschäftigen zu müssen und letztlich um nicht selbst denken zu müssen. Ich würde es ein strukturelles Versagen nennen, denn auch wenn es sicher keine persönliche Entscheidung war dass es genau diese Struktur gibt, so ist es doch für das Individuum in der Polizei zuträglich, dass das einzig relevante formale Kriterium Legalität immer auf ihrer Seite steht und dann drehen sich die Zahnräder des Mechanismus Polizei. Ferner werden können Auseinandersetzungen nicht einfach gelöst werden indem gesagt wird, etwas sei illegal. Auf unterster Ebene im formalistischen Denken gibt es keine politischen Lösungen sondern klare Vorgaben, die über jahrelanges Polizeikampftraining gelernt wurden, es gibt Schlagstöcke, Wasserwerfer und Handschellen und das ist dann auch die Diplomatie, denn “es ist illegal” (ohne Begründung). In Kopenhagen waren dann gleich auch Englische, Deutsche, Schwedische und Französische Polizeimenschen da, die sich die minutiös geplante Räumung anschauten, zum zu Lernen, wie jede Form der urbanen Gewalt niedergeschlagen werden kann. Ich kann als Außenstehender nur mutmaßen, aber ich glaube nicht, dass die Polizei gewappnet wäre gegen innere Feinde, eine Moral unabhängig der Gesetze hat, was sie macht oder nicht. Hat die Polizei einen Plan, wenn im System selbst etwas schief läuft? Würde sie dies erkennen können, und wie? Ein weiteres Thema, worüber ich noch bisher niemals eine polizeiinterne Debatte hörte, war die Aufrüstung und die Rüstung der Polizei im Allgemeinen. Aus meiner Sicht sind die angeblichen Notwendigkeiten nicht nachvollziehbar. Das Bild von freundlichen Helfer*innen ist eine Kindergartenillusion, die sich mit jeder Erfahrung auf praktisch ausnahmslos jeder Demonstration weiter in Richtung Alptraum verschiebt. Die heutige Polizei in schwarzen Panzeranzügen erinnert ans Militär. Und auch hier gilt: Erfahrung und Bilder zeigen das stets gleiche Gesicht: Schlägertruppen (bewusst nicht gegender). Und spätestens in Gruppensituationen hört das Denken auf und die strukturellen Phänomene greifen um sich. Gegen solche kollektiven, zerstörerischen Kräfte, ist mensch eher chancenlos, doch als Kollektiv sogar mehr denn je verloren. Die Zeiten der ebenbürtigen Straßenschlachten sind lange vorbei und das ist gut so, sie sind nicht zielführend – doch sie werden in Deutschland wiederkommen, öfter und stark – aber ich bin friedlich. Das schwierige dabei ist, das ich derjenige sein werde, der sich als kantianisch angehauchter moralpositiver Mensch auf der Straße verprügeln lässt. Die Diplomatie des Staates war in meinen Erfahrungen immer die der Gewalt. Die Gegengewalt ist unmöglich und ich halte davon auch nichts, weil ich von Gewalt im Sinne von physischer oder psychischer Gewalt nichts halte, aber es gibt immer vereinzelt Leute, die glauben es bringe etwas nicht rein defensiv im Sinne der Gewalt zu sein. Natürlich bin ich mir im Klaren, dass der Staat das komplett anders an sieht und Gewalt aus der Sicht des Staates legal und legitim ist. Aber ich will ja auch den Staat verändern, mit der Methode des Staates, geht das aber nicht. Letztlich war das auch naiv von der RAF (ich muss mich noch näher einlesen), aber mit Mitteln des Staates, wie Schusswaffen oder Bomben (zweifelsfrei Staatsmethode, nur eben meistens nicht im Unterdrücken der eigenen Bevölkerung), gegen den Staat vorzugehen, führt nur zu einer Verschlimmerung, es gibt dem Staat die Möglichkeit der Rechtfertigung eigener Gewalt, Überwachung, Waffen, Methodik und eigentlichen, aber jetzt nun mehr ungestörteren Menschenrechtsverletzungen. Wenn deine Ideologie davon ausgeht, dass Menschen friedlich sein können, dann ist das natürlich, ganz nach Kant, im kategorischen Imperativ für dich selbst und deine Handlungen Pflicht. Ich sage damit aber nicht, dass die eigene potentielle Gewalt _genauso_ so schlimm wäre, wie die des Staates, wenn dieser Legales im Sinne des Deutschen Gesetzes, welches durch ein paar hundert Menschen gedeckt ist, “durchsetzt”. Ein Beispiel wäre hier der Hackerparagraph §202c StGb, welches es krass vage untersagt Computerprogramme herzustellen, sich oder einem anderen zu verschaffen, verkaufen, einem anderen zu überlassen, zu verbreiten oder sonst zugänglich machen, die Sicherheitscodes ausspähen können. Also anders gesagt etwas, was der Staat tausendfach ungestraft macht, während das (unliebsame) Individuum bestraft werden kann. Letztlich wäre das auch ein Gesetz, was nicht regimefest wäre, durch die Schwammigkeit, weil jedes Programm es mehr oder weniger schaffen kann, darunter zu fallen. Aber immerhin, so schlimm ist es nicht, dass das derzeit so interpretiert werden könnte, ohne den notwendigen Druck zur Verhinderung, sei der Druck politischer, öffentlicher oder medialer Natur. Ein Satz am Rande: Ich versuche ja meistens das individuelle Versager*innentum nicht in den Vordergrund zu stellen, dass ich subjektiv von unfähigen Menschen regiert werde, lohnt sich eh nicht mehr, das überhaupt noch zu erwähnen, die Medien und der Journalismus und ihr Entertainment sind kaputt und mehr oder weniger nutzlos als Instanzen der Politik oder Moral, aber dazu mal wann anders. Ich bin da sowieso auch Strukturalist und die unvermeidbare Unmöglichkeit der sachtiefen Behandlung als Individuum zuständig für Millionen Menschen bei gleichzeitiger Perfektionsanforderung im knappen Zeitlimit dürfte einleuchtend sein. Aber das Gesetz kam ja ausgerechnet von Brigitte Zypries, alias “Was ist ein Browser?” (Video), was diese aber mit der Zeit durchaus mit Humor nahm. :)

10.9

Blockupy-Tribunal: Druck aus dem Kessel

Wieso kommt sowas gefühlt eigentlich immer von der Linken. Allgemein fand ich den Umgang mit Blockupy seitens der Grünen, insbesondere der Hessischen Grünen sehr schwach, weil die Statements spät kamen, nicht trafen und allgemein ich der Einzige! (Alt-)Grüne bei Blockupy war . :( Gregor Gysi in Gießen – Ganz gute Rede, interessant war das insbesondere für mich, weil ich Anfang 2013 mir Gysi schon auf dem Marienplatz in München anhörte. Guter Vergleich, wie einzigartig eine Berufspolitiker*innenrede ist. ;)

9.9.

Nazis im BND – Neuer Dienst und alte Kameraden

Doku/Dokumentation von ARTE über die 2013 erschienenen Ergebnisse der Historiker*innen-Komission, welche 2011 anfing Teile der frühen Vergangenheit des BND aufzuarbeiten – Youtube-Link  – Schau ich mir jetzt sogar schon zum zweiten mal an, einfach um die Namen da auch assozieren zu können. Die Anzahl und die Qualität ist schockierend. Das bis Mitte der 60er nichts gemacht wurde ist auch so krass. Und selbst dann ward es nicht aus ethischen Gründen inopportun Täter zu beschäftigen sondern aus politischen Gründen. Derzeit steht in der Deutschen Wikipedia (an dieser Stelle) ganz zufriedenstellend was zu dem Thema, aber der Film gibt doch noch einiges her, gerade über die Frühzeit. Wer noch an bestimmten Namen interessiert ist, sollte sich mal über Hans Globke (War im Innenministerium während der NS-Zeit, Kommentator der Nürnberger Rassengesetze – später dann unter Adenaur war Globke Chef des Kanzleramtes (Oberste*r Deutscher Beamt*in) Emil Augsburg (stand auf der Amerikanischen Fahndungsliste für Kriegsverbrecher – War am Wannenseeinstut und sammelte im Auftrag des Sicherheitsdienstes der SS Informationen über Osteuropa, nach einem Einsatz in Polen nahm er bis 42′ am Vernichtungsfeldzug gegen die SU teil, dann Leitung des Wannenseeinstituts und SS-Sturmbannführer, als Belohnung für Massenexekutionen von Juden in der SU. (Allein Augsburgs Sonderkommando soll an mehr als 10000 Morden beteiligt gewesen sein.) Wurde empfohlen von war  später: Oberregierungsrat Franz Six Heinz Felfe Walther Rauff Wilhelm Krichbaum (Leiter der Geheimen Feldpolizei, später Mitarbeiter im Reichssicherheitshauptamt (RSHA) und stellvertretender Gestapo-Chef. Ab 1948 bei der Organisation Gehlen. Leider sehr kurzer Wikipedia Artikel, aber in der Doku wird der Sohn von Krichbaum interviewet) Klaus Barbie (Gestapo-Chef von Lyon, Verantwortlich für tausende Folterungen und Deportationen (unter anderem deportierte er 44 jüdische Kinder aus einem Kindergarten), Kriegsverbrecher, zum Tode verurteilter) Rainhard Gehlen (u.a General unter Hitler, Offizier im Generalstab, Beteiligter an der Planung des Überfalls auf die SU, FHO (Fremde Heere Ost), zuständig für’s Verhör von sowjetischen Kriegsgefangenen) Wie hoffentlich allgemein bekannt ist, geht der BND 1956 aus der Organisation Gehlen hervor. 1956 war der BND noch getarnt als “Bundesvermögensverwaltung”. Ansonsten noch so ein Zitat über Alois Brunner in dem Film: Der Sprecher: “Bis 2010 behauptete der BND  es gebe keinerlei hinweise auf Alois Brunner im BND-Archiv. Heute wissen wir, dass das nicht stimmt” Daraufhin sagt Bodo Hechelhammer, Leiter der Historischen Forschungsgruppe des BND: “Es existierte eine personenbezogene Sachakte mit knapp 600 Seiten zur Person Brunner, die in den 90er Jahren vernichtet wurde. Es existieren Kenntnisse noch darüber dass der Zeitraum die 50er, die Anfang 60er Jahren in der Akte sollen Information zum Leben, zum Aufenthaltsort von Brunner enthalten gewesen sein, leider ist die Akte nicht mehr vorhanden, das bedauere ich als Historiker natürlich sehr.” Gerhard Sälter, Historiker: “In der ersten Zeit, das bedeutet von 46′ bis 49′ und wahrscheinlich bis Mitte in die 50er Jahre hinein hat es keine wirkliche Überprüfung gegeben.” Allgemein ist es verrückt, wie es in der Rudolf-Heß-Siedlung im Prinzip einfach so weiter ging, unter den Nazis in sehr wichtiger Verwaltungsort, war er nach dem Krieg mit ähnlichem Nazi-Personal bestückt.

8.9.

“‘Obey': Film Based on Chris Hedges’ ‘Death of the Liberal Class’ by Temujin Doran – (Youtube-ID: hH6UynI5m7Y – direkter Link)”

Das Video ist unglaublich großartig und hat derzeit noch erst 90.000 views, was sehr sehr schade ist. Ich unterstütze den Inhalt ohne Einschränkungen und metaphorisch komplett ohne diese Aussage hier nachzuqualifizieren, zu quantifizieren oder zu erläutern – dies geschieht bei Zeiten an anderer Stelle in diesem Blog. Das Buch werde ich auch bald noch lesen. Ansonsten: Es tut immer gut in dem bestärkt zu werden, was mensch sowieso eigentlich schon macht. Besonders schön ist es auch Worte zu finden, die etwas vorher unausgedrücktes treffend beschreiben können, so beispielsweise “Inverted Totalitarianism”, ein Terminus der von dem Philosophen Sheldon Wolin erschaffen wurde.

“How We Can Solve the Palestinian Israeli Problem (Official Version)” (Youtube-ID: tynqlGmziy4) (Wenn ich Videos schaue, heißt das nicht, dass ich deren Inhalt unterstütze. )

“Scariest & Deadliest Incidents In Space” (Youtube-ID: 8u0K8r2mvX8)

“Dota 2 – Alliance Journey in The International 3 [MOVIE] – by widdz- (Youtube-ID: zV3TkEBM5I4″

7.9.

Intelligence How Smart Are You BBC Documentary on Intelligence

1.9.

“23C3 – Kritik an den Illuminaten zwischen 1787 und 2006″ von Andy Müller-Maguhn.

Dokumentation über die englischen Programmiererinnen/Codebreakerinnen im 2. WK. Auf die Doku bin ich bei femgeeks aufmerksam geworden wo auch ein kleiner Artikel dazu ist. “23C3 – Security Nightmares”

Kordula Schulz-Asche: Offene Fragen 20 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda

Leave a Reply